Neue Pathfinder-Datenoptionen zur Modellierung der Ausbreitung des Corona-Virus

Der folgende Beitrag ist eine auszugsweise Übersetzung und Zusammenfassung der Veröffentlichung von Thunderhead Engineering vom 07.04.2020. Den vollständigen Text auf Englisch finden Sie unter diesem Link:

New Pathfinder Data Options to Assist with Coronavirus Scenario Modeling

 

Die globale Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus und der damit verbundenen COVID-19-Krankheit hat die menschlichen Interaktionen Anfang 2020 tiefgreifend verändert.

Thunderhead Engineering hat zusätzliche Analysewerkzeuge in Pathfinder implementiert, um die Bewertung verschiedener menschlicher Bewegungsszenarien zu unterstützen. 

Auf der Basis aktueller Diskussionen mit Kunden, welche die Modellierung von Menschenmengen durchführen, wurde zunächst eine verbesserte Datenausgabe und Visualisierung in Bezug auf den Mindestabstand zwischen den Agenten in einer Simulation implementiert. Die Maximierung des geringsten Abstands zwischen den Personen und die Minimierung der Gesamtzahl der angetroffenen Personen hat das Potenzial, das Gesamtrisiko beim Vergleich alternativer Layouts oder Verfahren für einen Raum zu reduzieren.

Diese Änderungen sind der Beginn einer raschen Entwicklung von Pathfinder, die helfen soll, wichtige aufkommende Szenarien zu modellieren und zu visualisieren:

Notwendige Änderungen an öffentlichen Räumen müssen schnell geprüft werden, um die besten Methoden zur Reduzierung der Übertragung des Virus zu bestimmen.

Pathfinder-Änderungen

  • Ausgabedaten für soziale und physische Distanzierung.

In dieser Vorab-Version unterstützt Pathfinder einen neuen Befehlszeilenparameter:

-J-Dsocial_distance=2.0

(2.0 ist ein Wert in Metern, der angepasst werden kann, um einige der folgenden Funktionen zu steuern.)

Dieser Parameter aktiviert das Schreiben der folgenden neuen Datendateien:

  • Ausgabedatei, die transiente Daten über die Belegungstrennung enthält. Für jede Zeit und jede Person in der Simulation wird die nächstgelegene andere Person zusammen mit der Entfernung aufgelistet. Zusätzlich werden auch die Anzahl und die ID von Personen innerhalb von 1 m, 2 m und 3 m aufgelistet.
  • Ausgabedatei mit akkumulierten Expositionsdaten für jede Person. Für jede Person in der Simulation wird diejenige Person aufgelistet, welche die längste Zeit innerhalb von r=social_distance verbracht hat, einschließlich der Personen-ID und der Gesamtzeit.  Zusätzlich wird eine Zählung aller Personen durchgeführt, die sich länger als 1 Minute und länger als 5 Minuten innerhalb der “social_distance” der Person aufgehalten haben.
  • Grafische Darstellung des sozialen/physischen Radius
  • Neue Personenkonturen zur Quantifizierung der Exposition

Weitere Einzelheiten sind dem vollständigen Beitrag unter dem oben angegebenen Link zu entnehmen.

Die deutsche Benutzeroberfläche der neuen Vorab-Version von Pathfinder ist auf Anfrage von SIMTEGO erhältlich. Eine kostenlose Testlizenz der Vollversion für 30 Tage kann auf der Internetseite von Thunderhead Engineering bestellt werden.